Film ab!


... uuuuund action! Nach stundenlangen Vorbereitungen (ich kam mir schon fast vor wie ein Regisseur der ein Drehbuch schreiben soll :D ) ging's dann am Samstagnachmittag endlich los mit dem Drehen meines Application-Videos, das an meine Bewerbung angehängt werden soll. Den Einstieg und das Ende hatte ich schon in der vorherigen Woche fertiggemacht und jetzt fehlte zu den Bildern noch eine Stimme im Hintergrund und noch die Überleitung und eine kurze Vorstellung wer ich bin :)

 

Das Drehen ging ganz schnell, jedoch war es gar nicht so leicht wie man es sich immer vorstellt geradewegs in die Kamera zu starren und den Text richtig aufzusagen (jaa... ich hab ihn mir vorgeschrieben :P ). Außerdem habe ich mein Stativ nicht gefunden... weshalb eine Mülltonnen+Mama-die-den-Auslöser-drückt - Konstruktion aushelfen musste. Nach ein paar Wiederholungen hat aber dann alles gesessen.

Wesentlich (zeit-)aufwändiger war dagegen das Zusammenschneiden und Vertonen des Videos. Obwohl ich schon ein bisschen geübt mit Movie Maker war, war es trotzdem noch Neuland und nach einigem Ausprobieren hat es dann geklappt, wenn auch nicht sonderlich professionnell :/...

 

Insgesamt bin ich aber trotzdem ganz zufrieden mit dem Video (von meinem schrecklichen Dialekt mal abgesehen, den ich auf dem Video erst richtig bemerkt habe :'D ). Hoffentlich hat die ganze Arbeit jetzt auch etwas gebracht und vielleicht sucht eine Gastfamilie mich ja gerade deswegen aus und meine Chancen werden größer :)... mal sehen, wie es nach der Freischaltung aussieht!


Eure ELISA :) 


Hier ist mein Bewerbungsvideo :) Ich denke es ist bei der Familie ganz gut angekommen, da ich auch ziemlich schnell einen Vorschlag bekommen habe... vielleicht könnt ihr euch davon ja inspirieren lassen oder was auch immer :D ich höre gerne auch Kritik oder Anregungen! :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0